Unser Kindersachenflohmarkt: Schön war’s!

Echt jetzt? Es sind schon wieder alle Hosen zu kurz? Kinder wachsen so schnell. Auch meine. Dabei stapelt sich zuhause regelmäßig Kleidung, die inzwischen zu klein geworden ist…

Auch die Interessen von Kindern verändern sich mit der Zeit. Somit verlieren Spielsachen an Bedeutung, bis sie schließlich gar nicht mehr genutzt werden. Aber zum Wegwerfen ist es meist viel zu schade.

Die Lösung: Der Kindersachenflohmarkt an der Freien Montessori Schule Darmstadt. Am Samstag, den 14.05. von 11 bis 14 Uhr, war es wieder so weit.

Bei strahlendem Sonnenschein herrschte ein buntes Treiben auf dem Schulhof. Die zahlreichen Verkäufer hatten alles im Angebot, was ein Kinderzimmer zu bieten hat: Kleidung, Spielsachen, Bücher und vieles mehr.

Der Andrang an den Ständen war schon kurz nach Beginn zeitweise groß. Schnäppchenjäger*innen waren auf der Suche nach verborgenen Schätzen. Es wurde geschlendert, gestöbert und gehandelt.

Bei meinem Sohn ist gerade Star Wars ein großes Thema. Daher leuchteten seine Augen, als er an einem der Stände ganz hinten ein Star-Wars-Spiel fand. Am Stand direkt daneben gab es dazu noch ein Buch mit vielen Infos zur spannenden Saga der Star-Wars-Filme – kindgerecht aufbereitet.

Meine Tochter suchte sich einige Kleidungsstücke für die warme Jahreszeit aus. Zudem verliebte sie sich in eins der angebotenen Kuscheltiere. Natürlich ist das nicht das erste bei uns zuhause.

Aber der Verkaufserlös diente der finanziellen Unterstützung von Geflüchteten aus der Ukraine. Somit erfüllte ich gerne diesen Wunsch. Auf jeden Fall hatte ich am Ende für wenige Euros zwei glückliche Kinder.

Parallel zum Kindersachenflohmarkt wurden Schulführungen angeboten. Unter uns: Für alle mit Interesse an der Freien Montessori Schule Darmstadt ist das eine wunderbare Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Auf dem Weg durch das Schulgebäude erfuhren Kinder, Eltern und Großeltern mehr über das Lernen nach Maria Montessori. Sie konnten die Lernumgebung in den verschiedenen Klassenräumen besichtigen und die vielfältigen Montessori-Lernmaterialien kennenlernen.

Wie immer haben die Eltern der Schule für das leibliche Wohl der Besucher mit Getränken und Snacks gesorgt. Ob süß oder salzig – für jeden war etwas dabei. Es musste definitiv keiner hungrig nach Hause gehen.

Unser Fazit ist demnach schlicht: Schön war’s.

Wir freuen uns bereits auf den nächsten Kindersachenflohmarkt an der Freien Montessori Schule Darmstadt. Im Herbst ist es wieder so weit. Der Termin wird rechtzeitig vorab auf unserer Website, unserer Facebook-Seite und über den Newsletter bekannt gegeben. Schaut rein und seid dabei!

Text: Ellen Hofmann