Viel Abwechslung am Tag der offenen Tür

Im Eingangsbereich stehen Elternpaare am Info-Point und informieren sich über Anmeldefristen. Viele Erwachsene steigen die Treppen empor, um dem Vortrag im Bereich der Tertia-Räume beizuwohnen. Während sich die kleinsten Kinder im Bereich des Hengstenberg-Bewegungsangebots körperlich ausprobieren, bestaunen Eltern derweil den üppig bestückten Kreativ-Verkaufsstand und erstehen Weihnachtsgeschenke. Gleich nebenan kommt ein Kind mit einem von ihm ausgefüllten Rätsel-Zettel zurück zum Entchen-Rallye-Stand und verkündet stolz „Montessori ist die Lösung.“ Mit viel Eifer gewinnen Schüler in der Sekundaria Erwachsene dafür, sich über ihre jeweilig bearbeiteten Themen informieren zu lassen. An der nächsten Tür im gleichen Flur bestaunen Kinder das „gläserne Klassenzimmer“. Bei Suppe, Kaffee und Kuchen stärken sich viele Besucher, jung und alt, und kommen ins Gespräch miteinander, tauschen erste Eindrücke aus. weitere Fragen entstehen dabei, die beim Hinausgehen mit Vorstandsmitgliedern im Foyer besprochen werden. Dann gehen viele Gäste zufrieden und erfüllt wieder hinaus ins sonnige Samstagstreiben.
Aus unserer Sicht war auch dieser Tag der offenen Tür anregend, spannend, belebt und ein voller Erfolg. Das Informationsangebot war auch beim diesjährigen Tag der offenen Tür wieder vielfältig. (Simone Horn)

Impressionen Tag der offenen Tür 2018

Die Darmstädter Brandnacht

Besuch des Symposiums „ Der 11. September 1944 – Zerstörung und Wiederaufbau“ im Rahmen des Englischunterrichts

11. September 1944: Kurz vor Mitternacht bombardierten rund 220 englische Bomber die Darmstädter Innenstadt. Was dann folgte, glich einem Inferno. Zum Gedenken daran veranstalteten die Kulturfreunde Centralstation diesen Thementag, den die Schüler der 9. und 10. Klasse gemeinsam mit ihren Englischlehrkräften besuchten. Weiterlesen

Kennenlernfest der Primarias

Nach den Herbstferien – also noch früh im neuen Schuljahr – haben die beiden Primaria-Klassen ein Fest organisiert, bei dem sich alle ein bißchen besser kennenlernen konnten, denn insbesondere die Erstklässler und ihre Eltern sollten an ihrer neuen Schule willkommen geheißen werden. Weiterlesen