Kategorie: Pädagogik

Monte-Update zu unserem Alltag in Corona-Zeiten

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen und liebe Kolleg*innen,

man mag es kaum glauben, wie viel Zeit schon wieder vergangen ist: Die nächsten Ferien stehen vor der Tür. Wie ihr aus den Medien bereits entnehmen konntet, wird das kommende Osterfest für viele unter außergewöhnlichen Bedingungen stattfinden. Auch unsere Schule ist von den politischen Entscheidungen der letzten Wochen stark getroffen worden, und so konnten wir uns nur kurz freuen, auch alle Schüler*innen der Tertia in der Schule begrüßen zu dürfen. Stattdessen hieß es bis auf Weiteres Distanzunterricht.

Lernbegleitungen aller Stufen haben versucht, für die Schüler*innen einen Unterrichtsalltag zu gestalten, in dem Lernen auf vielen Ebenen stattfinden kann und die Kinder viel Neues in der Schule erleben können:

In der Primaria gab es wieder das Hengstenberg-Angebot, um das Selbstvertrauen zu stärken; in der Sekundaria hörten sie die Erzählung vom roten Fluss. Beide Stufen entfalteten sich in Kunst und Musik, stärkten das Gemeinschaftsgefühl bei sportlichen Aktivitäten und experimentierten in der Forschungswerkstatt. Unsere Schüler*innen der Tertia lernten im digitalen Bereich weiterhin viel dazu. Bei den Videokonferenzen waren sie engagiert dabei und nutzen kleine Pausen für den Austausch unter Freund*innen. Die Abschlussklasse hat sich sehr fokussiert auf die bevorstehenden Abschlussprüfungen vorbereitet.

Die letzte Woche vor den Osterferien möchten wir ganz traditionell trotz alledem in den Fokus von sozialem Miteinander, gemeinschaftlichen Aktionen und Aktivitäten stellen.

Die Primaria wird den Schulacker oder den Wald besuchen, um dort einen schönen Tag zu verbringen. Die Schüler*innen der Sekundaria sind in den letzten Zügen, um ihre Ausstellung zur Erzählung „Der rote Fluss“ fertigzustellen und in einem Galerierundgang all die interessanten Sachen ihrer Mitschüler*innen zu sehen. In der Tertia wird am Donnerstag (letzter Schultag vor den Osterferien) ein Sozialtag ganz im Sinne des digitalen Zeitalters stattfinden… Mehr soll noch nicht verraten werden.

Wir hoffen, dass ihr die Ferien als Familie für Schönes nutzen, Euch vom Alltag erholen könnt und wir uns ausgeruht danach wiedersehen werden.

Und auch heute möchten wir Euch ein Zitat mit auf den Weg geben, das uns zum Philosophieren anregt…

„Das Leben schreitet nach einem kosmischen Plan voran, und der Sinn des Lebens ist nicht Vollkommenheit auf einer unbegrenzten Bahn des Fortschritts zu erlangen, sondern einen Einfluss auf die Umgebung auszuüben und ein bestimmtes Ziel in ihr zu erreichen.“ (Kosmische Erziehung, S. 20)

Es grüßt Euch herzlich
das Schulleitungsteam – Julia, Regina, Sarah

Hospitation in der P2 am 19.11.20

Als eine der Letzten, vor der Beendigung der Hospitationen wegen des Coronavirus, durfte ich in der P2 hospitieren und möchte Euch von meinem Erlebten berichten. Es war meine erste Hospitation an der Montessori-Schule und ich war beeindruckt von unseren Kindern. Als ich kam, waren gerade einige Kinder am frühstücken und andere arbeiteten in Kleingruppen oder alleine, teilweise hatten sie sich Arbeitsstationen auf dem Flur aufgebaut.

Weiterlesen

Erzählung von der Entstehung des Universums

In der Primaria wurde die Erzählung von der Entstehung des Universums vor der Klasse dargeboten. Unsere Schüler*innen waren sehr aufmerksam und hörten fasziniert zu, wie die Galaxien und unser Sonnensystem entstanden sind. Anhand verschiedener Demonstrationen und Experimente haben die Lernbegleiterinnen die Eigenschaften der drei Aggregatzustände, die Gesetze der Schwerkraft u.a. erklärt. Das Highlight war natürlich der „Vulkan“. Die Schüler*innen ließen sich für das Thema begeistern und können es kaum abwarten, die Experimente in den nächsten Tagen selbst auszuprobieren…

Weiterlesen

Auf zum Acker…

…eine Gruppe der Primaria Schüler*innen und Lernbegleiter*innen hat am Mittwoch den 23.9.2020 einen Ausflug zum Schulacker gemacht. Nach einem strammen Fußweg sind wir nach einer Dreiviertel Stunde auf dem Alnatura Campus angekommen. Als erstes wurde ausgiebig gefrühstückt. Anschließend wurden die Regeln für den Aufenthalt auf dem Gelände und die möglichen Arbeiten auf dem Schulacker besprochen. Die Schüler*innen konnten aus verschiedenen Aufgaben wählen (z.B. Ernten von Gemüse, Unkraut jäten, Schneckenhäuser oder Steine aus den Beeten sammeln etc). Die verschiedenen Kleingruppen waren mit großem Engagement dabei. Es wurden viele verschiedene Tomaten- sowie Bohnensorten, Palmkohl, Mangold und Paprika geerntet. Die Wege und Beete wurden von Unkraut befreit. Die gesammelten Steine aus den Beeten wurden für die Beetumrandung genutzt.

Weiterlesen

Die Entstehung der Schrift und das Wirken der Luft

Kurze Einblicke in unser aktuelles Schulleben: Die Kinder der Sekundaria hörten die Erzählung über die Entstehung der Schrift und staunten darüber, wie aus dem Bild eines Ochsens unser heutiges A wurde. Nun probieren die Kinder die Schreibgeräte unterschiedlicher Epochen und Hochkulturen aus. Die modernen Hieroglyphen in Form der Emoticons zu entschlüsseln, fanden viele Kinder interessant 🧐🤓🤩🤪😂😉??
Unsere Jüngsten begannen den Themenzyklus zum Wirken der Luft mit schillernden Riesenseifenblasen.

Weiterlesen

Mir reicht´s jetzt! Hilfe für Schüler*innen und Eltern

Falls die derzeitige Situation bei Euch / Ihnen zu Hause zu Belastungen führt und Ihr / Sie hierzu gerne professionelle Beratung in Anspruch nehmen würdet/würden, hat das Staatliche Schulamt von Montag – Freitag in der Zeit von 09:00-16:00 Uhr eine zentrale Telefonnummer für Beratungsanliegen eingerichtet:

Schulpsychologisches Beratungstelefon für Eltern und Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt: Telefon  06151/3682-365  

Weitere Infos, Beratunsgangebote und Anlaufstellen für Schülerinnen und Schüler findet ihr immer aktuell HIER.