Elternabend mal ganz anders

Im Rahmen eines Elternabends der Primaria wurde uns Eltern von den Lernbegleitern das Hengstenberg Angebot unserer Schule vorgestellt.
Nach etwas Geschichte und Theorie zum Thema (siehe Schul-Homepage) ging es in den Bewegungsraum der Schule. Dort wartete der Parcour der nächsten Stunde auf uns. Jetzt  hieß es Schuhe und Strümpfe ausziehen, Uhren und Schmuck ablegen und rauf auf die Geräte. Die Regeln waren sehr einfach – kein Drängeln, jeder macht nur das was er sich zutraut in seiner eigenen Geschwindigkeit.
Nach dem üblichen „erwachsenen“ Zögern am Anfang, war dann kein Halten mehr und der kindliche Spieltrieb brach aus uns hervor.  Balancieren in Bodennähe oder Klettern in luftigen Höhen – da wurden Kindheitserinnerungen an selbstgebaute Brücken oder an den Kirschbaum in Nachbars Garten wieder wach.  So macht lernen wieder Spaß.
Der Abend war  ein schönes Beispiel dafür, wie das Konzept unsere Schule auch bei uns Eltern ein selbständiges, ganzheitliches und vernetztes Lernen ermöglichen kann.

von A. Gräff

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.