Rin in die Kartoffeln!

Bei unserem Landwirtschaftsprojekt der Tertia waren wir auf dem Dresselhof in Groß-Zimmern.

Als erstes haben wir dort im Hofladen verschiedene Kartoffelsorten kennengelernt z.B. die Sorte Belana. Wir haben erfahren, was den Preis der Kartoffeln beeinflusst: unter anderem das Wetter, Aussehen, Produktionsmittel, Geräte und Qualität. Die Sorte Belana kostet im Hofladen 1,35€ pro Kilo.
Kartoffeln pflanzt man zwischen März und Mai. Das hängt vom Wetter ab. Man erntet sie je nach Sorte und Wetter von Juli bis November. Wir konnten pro Pflanze ungefähr 15 Kartoffeln ernten.
Wir haben auch den Lagerraum besichtigt. Da drin war es ganz schön kalt! Dort werden die Kartoffeln bis zum Verkauf ungewaschen, dunkel und kühl gelagert. Wir konnten uns auch die Maschinen auf dem Hof ansehen. Auf manche durften wir sogar drauf klettern. Als letztes haben wir unsere selbst geernteten Kartoffeln gemeinsam gekocht und mit Kräuterquark gegessen.
Mir hat das Ernten der Kartoffeln am meisten Spaß gemacht.

von Paula – Sekundaria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.