Elternprojekt „Kräuterdetektive“

In diesem Projekt haben 13 Kinder aus der Primaria (1.-3.) und der Sekundaria (4.-6.) gelernt, die verschiedensten Wildkräuter zu erkennen. Bei mehreren Kräuterwanderungen durch den Bessunger Forst haben wir gemeinsam jede Menge entdeckt und beobachtet, wie sich die Natur im Frühling in jeder Woche verändert.
Mit den gesammelten Kräutern wurde von den Kindern vieles selbst hergestellt. Von Waldmeister-Limo, über Brennessel-Giersch Suppe hin zu Blütenbutter und Kräuterquark. Mit ätherischen Ölen haben wir Anti-Zeckenmittel, Zahnpasta und Seife gerührt, geschüttelt und gematscht.


Um das erlernte Wissen festzuhalten, hat sich jedes Kind ein Kräuter-Tagebuch erstellt. Das Projekt macht den Kindern und den betreuenden Eltern viel Spaß – praktischer Unterricht in der freien Natur ist einfach super!

von C. Gräff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.