Elternschule

Oftmals sind die Montessori Materialien „spanische Dörfer“ für uns Montessori Eltern. Daher empfinde ich es immer wieder aufschluss- und hilfreich die Vorführungen der LernbegleiterInnen wahr zu nehmen.

Mit viel Spass wurde diesmal das Rechnen mit Multiplikationsbrett, Zahlentafeln, Pythagorasbrett, Bruchkegel, uns so weiter erklärt und am eigenen Leib ausprobiert.
Ich habe das kleine Einmaleins noch sozusagen eingeprügelt bekommen. Auswendig lernen bis zum „geht nicht mehr“. Bei Montessori ist dieses ganz anders. Es ist sehr plastisch und wirklich (be)greifbar. Bereits an Hand der unterschiedlichen Größen der Materialien ist klar, welche Zahl größer und welche kleiner ist. Mit dem Auge kann die Entstehung der Aufgabe beobachtet werden und die Zahlen begriffen werden. Durch zusammensetzen mit den Zahlentafel ist ebenfalls ganz toll zu sehen, wie die großen Zahlen entstehen.

Uns wurde erklärt, wie die SchülerInnen an die Zahlen und ans rechnen herangeführt werden. Wie Sie vom kleinen Zahlenbereich bis in die Tausender vorstoßen. Auch hier sind die Materialien immer wieder übergreifend und die Logik dahinter zieht sich wie der berühmte roten Faden durch alle Zahlenbereiche.
Da ich sehr gerne rechne und sogar schon schriftlich rechnen kann, ist auch der weitere Werdegang zum schriftlichen rechnen für mich einfach zu erschließen.

von H. Schmuderer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.