Landwirtschafts-Projekt der Tertia

Die Schüler und Schülerinnen der Tertia befassen sich in diesem Jahr intensiv mit dem Thema Landwirtschaft. Sie sind regelmäßig auf verschiedenen Höfen im Umkreis unterwegs und erleben die Zusammenhänge zwischen Umwelt, Landwirtschaft und Ernährung. In unserem Blog berichten die Schülerinnen und Schüler von ihren Eindrücken:
Ährensache
Als wir ankamen sind wir zuerst durch die Felder gestapft und sollten unterschiedliche Gräser suchen. Danach sind wir zu den Hühnern gegangen und durfte in den Teil vom Käfig, in dem sie ihre Eier legen, reinfassen. Da sind nämlich die Hüllen von den Getreidekörnern drinnen – das ist total weich!!! Dann haben wir gefrühstückt. Als wir fertig waren sind wir zu einem kleinen Häuschen gegangen, da wird noch richtig gebacken. Später haben wir dann ein Arbeitsheftchen bekommen und haben es bearbeitet. Währenddessen durften wir auch aus Hafer Haferflocken machen oder aus anderen Körnern Mehl mahlen. Danach haben wir noch mehrere unterschiedliche Maschinen erklärt bekommen. Als wir fertig waren, sind wir zu den Silos gegangen. Da mussten wir ganz schön viele Treppen hochlaufen aber es hat sich gelohnt. Ganz oben konnten wir dann nämlich in die Silos reinfassen – das war echt angenehm. Den meisten hat das Projekt Spaß gemacht und Frau Müller-Clemm, die mit uns das Projekt macht, ist auch sehr nett.

von Maja – Tertia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.