Hieroglyphen, Postkutschen und (sonderbare) Telefone mit Drehscheibe

Der Abschluss unseres Projekts “Die Entstehung der Schrift” war der Besuch der Primarias im Museum für Kommunikation in Frankfurt.
Die Kinder nahmen an verschiedenen Führungen teil, zu Themen wie “Trommel, Flagge, Licht” oder “Der Weg eines Briefes”. Hierbei wurde anschaulich erklärt wie:
man die Hieroglyphen auf dem Stein von Rosette entziffern konnte;
man früher auf verschiedenen Tierhäuten geschrieben hat;
dass das Posthorn auch dafür zuständig war anzukündigen, dass Pferd und Reiter im nächsten Ort (immer nach 40km) “ausgetauscht” werden mussten;
das die alten Postkutschen auch Verkehrsmittel für “normale” Fahrgäste waren und moderne Sortieranlagen heutzutage die Post in Windeseile in die jeweiligen Fächer der gleichen Postleitzahl verteilen.
In den anschließenden Workshops konnten die Kinder verschiedene Schreibwerkzeuge und Schriften ausprobieren.

 

Am Ende war noch ein wenig Zeit zum Ausprobieren “alter” Telefone mit Drehscheibe, deren Benutzung den Kindern erstmal vollkommen fremd war.
Lustig war’s trotzdem! Ein gelungener und interessanter Ausflug!

von A. Franke – LB Primaria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.