Jugend forscht – Der Wettbewerbstag

Unser Stand (Foto: Lehmann) 

 

Nachmittags mussten wir dann wieder an unseren Stand, denn nun waren die Ausstellungsräume auch für die Öffentlichkeit geöffnet. Es herrschte bei uns reger Betrieb. Vielen erklärten wir unser Projekt. Unsere Modelle gefielen vielen. Herr Schellhaas, der Landrat von Darmstadt-Dieburg, und Herr Born von Hessen Mobil besuchten uns und wollten wissen, wie es gelaufen wäre. Herr Born entschuldigte Herr Moritz von Hessen Mobil, der wegen der aktuellen Ereignisse an der Schiersteiner Brücke nicht kommen konnte.

Herr Born von Hessen Mobil (links) und Herr Schellhaas, Landrat des Landkreises Darmstadt-Dieburg (rechts) an unserem Stand (Foto:Lehmann)

Nach 2 Stunden wurde es richtig spannend! Denn dann wurde bekannt gegeben, ob wir einen Preis bekommen würden. Unser Projekt (Sparte: Schüler experimentieren) gehörte zu den Geo- und Raumwissenschaften. Als dieses Gebiet aufgerufen wurde, waren wir ganz unruhig, denn wir wurden nicht auf die Bühne gebeten. Doch das hat sich zum Glück geklärt. Denn wir wurden hoch gestuft und bei der Sparte Jugend forscht aufgerufen. Und dort haben wir sogar den 1. Preis gewonnen. Dieser beinhaltet: dass wir zum Landeswettbewerb Hessen zugelassen sind und dass wir 75 Euro Preisgeld erhalten, außerdem sind wir zu „Talent School“ der Fraunhofer-Institute eingeladen. Für alle Teilnehmer gab es noch ein T-Shirt und einen Hocker. Nach der Preisverleihung bauten wir noch ab und gingen dann müde nach Hause. Es war ein schöner und erlebnisreicher Tag.

Siegerehrung mit dem Leiter des Fraunhofer-Instituts (Foto: Lehmann)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peer und Finn – Tertia

 

 

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.