Tag der freien Schulen: Wertvolle Lern- und Entwicklungsplätze im Überblick

Welche ist die passende Krabbelgruppe für mein Kind? Bei welchem Kindergarten bewerbe ich mich? Soll meine Tochter in eine staatliche Regelschule gehen oder ist eine freie Schule geeigneter? Was ist der Unterschied zwischen selbstorganisierten, staatlichen oder städtischen Einrichtungen, und wie unterscheiden sich die einzelnen freien Betreuungseinrichtungen und Schulen untereinander? – Das alles sind Fragen, die zahlreiche Eltern beschäftigen.

Seit einigen Jahren veranstaltet die Centralstation daher regelmäßig den Tag der freien Träger, bei dem sich selbstorganisierte Kindergärten, Krabbelgruppen und Horte aus Darmstadt an Informationsständen vorstellen. Im März diesen Jahres gab es erstmals auch einen Tag der freien Schulen, bei dem sieben Schulen in freier Trägerschaft ihre künstlerische, musikalische und pädagogische Arbeit präsentierten.

Am Sonntag, dem 25. November, finden nun erstmals beide Veranstaltungen gleichzeitig an einem Tag unter einem Dach statt: Während sich in der Halle im Erdgeschoss die 26 im Dachverband DaS KinD e.V. zusammengeschlossenen Kinderbetreuungseinrichtungen vorstellen, geben im Saal im Obergeschoss die Edith-Stein-Schule, die Freie Waldorfschule, das Schulzentrum Marienhöhe, die Sabine-Ball-Schule, die Freie Comenius Schule und die Freie Montessori-Schule Einblicke in ihr pädagogisches Angebot.

Eine einmalige Gelegenheit für Eltern, sich einen Überblick über die pädagogischen Einrichtungen in freier Trägerschaft in Darmstadt zu verschaffen. Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

(Auszug aus dem Programm der Centralstation)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.