Trinomischer Würfel zum Entdecken

Öffentlichkeit – Freie Montessori Schule stellt sich wieder auf dem Weltkindertag vor

Tief hängen die Wolken früh morgens am vergangenen Sonntag über Darmstadt, als sich eine kleine Gruppe freiwilliger Eltern zum Aufbau des Infostandes im Carree trifft. Wie in den vergangenen Jahren nimmt die Schule neben weiteren ca. 50 Organisationen und Vereinen am diesjährigen Weltkindertag teil. Nach kurzer Beratung beschließt man schweren Herzens den Parcours aus Hengstenberg-Geräten aufgrund des regnerischen Wetters nicht aufzubauen. Zu groß wäre das Risiko, die wertvollen Geräte durch Nässe zu beschädigen. Stattdessen werden schwerpunktmäßig Montessori Materialien vorgestellt, an denen sich jüngere und ältere Besucher an dem zeitweise sehr gut besuchten Stand ausprobieren können. Dazu gehörte auch ein Trinomischer Würfel: wer weiß schon, dass das ein Würfel bestehend aus drei Ebenen ist, den man aus drei unterschiedlich großen Würfeln sowie mehreren Quadern zu einem Größeren zusammen setzen kann. Immer wieder zum Staunen mit einem a-ha Effekt ist der Rechenrahmen – ein Montessorimaterial für die Klassenstufen 4 bis 6, mit dem sowohl das Addieren als auch das Multiplizieren geübt werden kann. Die Schüler lernen damit als Vorstufe zum abstrakten Rechnen den haptisch/visuellen Umgang in großen Zahlenräumen. Es ist immer wieder spannend, die eigens von Maria Montessori entwickelten Materialien auch einem breiteren Publikum vorzustellen. Obwohl das Wetter dieses Mal nicht so mitspielte, war es ein sehr gelungener Tag.

von F. Lehmann – AG Öffentlichkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.