Tertia-Frühjahrswanderung „Auf dem Rheingauer Rieslingspfad“

Herbst_1-2014Nachdem im Herbst die Lokführer die Wanderung verhinderten, unternahmen wir einen zweiten Anlauf. Wir fuhren mit dem Zug von Darmstadt in den schmucken Winzerort Assmannshausen am Rhein.

Vom Bahnhof ging es durch enge Gassen mit idyllischen Fachwerkhäusern zum ersten Anstieg hinter der kleinen Kirche. Der Weg wand sich durch die Weinberge hinauf auf den be-rühmten Assmannshäuser Höllenberg. Hier steht ein kleiner Pavillon, bei dem man vom Winzer eine Flasche Wein erstehen kann. Auf dem anderen Rheinufer stehen mehrere Burgen.

Wir wanderten auf einem schmalen Pfad durch felsiges Gelände. Der Rhein lag tief unter uns. Ein kurzer Regenschauer überraschte uns. Anschließend kam die Sonne wieder hinter den Wolken hervor und wir freuten uns, dass die breiten Wege durch schattige Wälder verliefen.

Beim Weinhaus Freistaat-Flaschenhals am Campingplatz „Suleika“ stiegen wir zum Rheinufer ab. Hier trennten wir uns in zwei Gruppen. Der weitere Weg verlief entweder in den Weinbergen oder oberhalb. Neben Ausflugsschiffen fuhren auch Lastkähne gemächlich auf dem Rhein.

Nach 4 Stunden erreichten wir unser Ziel, das Weinstädtchen Lorch an der Wispermündung. Viele Weinlokale lockten zum Verweilen. Wir entschieden uns jedoch direkt mit dem Zug zurück zu fahren und erreichten nach dem Umsteigen in Wiesbaden pünktlich Darmstadt.

Es hat uns so gut gefallen, so dass wir im Herbst eine Wanderung für die gesamte Schule planen. Wir werden rechtzeitig über den Ablauf informieren.

von Fam. Lehmann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.