Die Klassenfahrt der Tertia in die Theaterschule Kassel

Dieses Zitat sollte uns die nächste Woche begleiten, denn uns stand unsere Klassenfahrt an die Montessori Theaterschule bevor. Die Leiterin der Theaterschule, Petra Thomas-Sturm, empfing uns sehr herzlich und unser mulmiges Gefühl – wir wussten nicht so recht, was uns dort erwartet- ließ etwas nach Die Theaterschule befand sich in einem Hinterhof, einer ehemaligen Fabrikhalle. Dort angekommen lernten wir das restliche Team der Theaterschule kennen: Patrick, den Licht- und Tontechniker, Nele, die Jahrespraktikantin und Danur, den preisgekrönten Tänzer. Nachdem wir Kaffee und Kuchen verspeist hatten, bekamen wir eine Führung durch die Theaterschule „Dejavú“. Das Theaterteam stellte uns ein Theaterstück vor, das möglicherweise unser Stück werden könnte. Als wir den Namen des Stückes hörten -„Die Kusskrise“- waren wir zunächst alle ein bisschen geschockt, denn wir wussten nicht, was sich hinter diesem Titel verbarg. Nachdem wir den Inhalt des Stückes kennengelernt hatten, ließ uns das Theaterteam bis zum nächsten Tag überlegen, ob wir das Stück einüben wollen.


Ein Tag später hatten wir uns dafür entschieden und probten die nächsten Tage in kleinen Gruppen unsere Rollen ein. Dabei wurden wir tatkräftig von dem Theaterteam unterstützt.

Nachmittags waren wir oft in einem Supermarkt und haben uns was zu essen gekauft, da das Essen in der Jugendherberge nicht unseren Vorstellungen entsprach. An einem Nachmittag sind wir alle in die Innenstadt gefahren, um Kassel zu erkunden. Auch an den Abenden bot uns die Theaterschule abwechslungsreiches Programm: Dort hat uns ein Lehrer einen Einblick in das Thema Bühnenkampf gegeben und uns einige Tricks gezeigt, die wir dann gleich einübten. Das hat viel Spaß gemacht. Am letzten Abend besuchten wir das Musical „Sister Action“. Die Klassenfahrt hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir würden die Theaterschule weiter empfehlen.

von Yael, Maja, Julius, Verena, Ben und Jonte – Tertia

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.