Tertia beim Staunen und Bangen

Ein Ausflug ins ZDF –  mal anders erzähltZDF1

Die Kinder der Tertia mussten am 08.03.2013 sehr früh aufstehen, da sie schon in den frühen Morgenstunden zum ZDF in Mainz reisten. Doch im Zug sorgte etwas für Verwunderung: Es stiegen zwei Musiker in den Wagon (der eine mit einem Kontrabass und der andere mit einem Saxofon) und begannen zu musizieren. Sie verzauberten die Kinder in eine positive Stimmung. Gut gelaunt kam die Tertia am Mainzer Hauptbahnhof an. Doch die Stimmung der Tertia sank rapide, da der Bus erst nach etwa 20 Minuten Wartezeit anfuhr. ZDF3Als die Tertia an ihrem Ziel ankam, wurden die einzelnen Augen der Kinder groß. Die Tertia wurde von einem freundlichen, glatzköpfigen Mann in Empfang genommen. Er brachte die Tertia schon im Eingangsbereich zum Lachen und Staunen, besonders mit der Greenbox, die eine Lehrerin sehr begeisterte.
Als die Tertia weiter in das große Gebäude des ZDFs schritt, begann der Gruppenleiter über die Geschichte des Gebäudes zu erzählen. Die Gruppe lief in einem dunklen Gang weiter, der an einem runden Gebäude angrenzte, bei dem man sich gut verlaufen konnte, so warnte der für Schulklassen spezialisierte Leiter. Er platzierte die Kinder der Tertia in einem Lastenaufzug und ließ ein paar der sich weigernden Kinder die Treppen benutzen. Doch die Befürchtungen der Treppenläufer waren umsonst, denn die restliche Klasse kam mit einem strahlenden Gesicht aus dem Aufzug und berichtete, wie spannend die Fahrt gewesen sei. ZDF2Ohne sich zu verlaufen, besichtigten sie nun die drei Drehhallen, die sehr groß und mit viel Licht und Technik ausgestattet waren. Aufmerksam hörten sie den Worten des Gruppenleiters zu, der die Fakten mit guten Witzen aufhellte. Ein guter Begleiter der Tertia waren die Mainzelmännchen, die in jedem Flur irgendwo versteckt lauerten. Nach einer zweistündigen, interessanten Führung ging die Tertia erschöpft aus dem Gebäude, bis sie außen auf Olaf Schubert (Komiker) trafen, der viele Kinder in Extase versetzten. Glücklich kehrten die Kinder um 13:30 Uhr wieder in ihrer Heimatstadt ein. Das Fazit der Tertia fiel positiv aus, ein Ausflug ins ZDF ist sehr zu empfehlen.

 

von Lara, Paula, Steffen und Hendrik – Tertia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.