Montessori wird sportlich!

Der zweite Sporttag der Montessori Schule war ein voller Erfolg.
Die intensive und aufwendige Vorarbeit der Organisatoren Meta Wirth, Daniela May und Daniel Pinstock hat sich ausgezahlt. Sie hatten verschiedene Stationen vorbereitet, die die Kinder in altersgemischten Gruppen gemeinsam nacheinander besuchten. Die älteren Kinder übernahmen dabei die Rolle von Teamchefs und geleiteten ihre jüngeren Schulkameraden durch den Tag.

Mit viel Spaß und Elan machten sich ‚Rennschnecken‘ und ‚Gummibärchen‘ auf den Weg, um neben den klassischen Disziplinen Wurf, Sprint und Weitsprung an sieben weiteren Stationen zu zeigen, was sie gemeinsam auf die Beine stellen können. Bei der Weitsprungstaffel auf der Weichmatte, einer Wurfbude, einer symbolischen Amazonasüberquerung, der Pipeline (Bälle mussten in Röhren an den Nächsten weitergegeben werden), Wassertransport, Geschicklichkeitsparcour mit Hockeyschlägern und Ball und der Pendelstaffel ging es nicht um die Leistung Einzelner, sondern darum, gemeinsam als Team das höchste Ergebnis zu erzielen.
Die Zusammenarbeit der Kinder untereinander, das Finden einer gemeinsamen Lösung, das Verlassen aufeinander und die gegenseitige Unterstützung führten zu tollen Ergebnissen.

Viele Helfer in Lehrer- und Elternschaft machten diesen Tag möglich.
Ein gelungener Tag in allen Belangen!

Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

von B. Münzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.