„Später möchte ich in so einem Haus wohnen“

Kürzlich konnten wir wieder ein riesiges Kapla- Bauwerk in unserer Schule bewundern. Mehrere Kinder der Primaria haben zusammen ein architektonisches Meisterwerk konstruiert.
Immer wieder können sich die Kinder für die präzise gearbeiteten Holzbausteine, die es nur in einer Größe gibt, begeistern.
Die Idee zu den Kapla-Steinen entstand um 1985, als ein niederländischer Kunsthistoriker und Antiquitätenhändler nach einem Baukastensystem für den Entwurf seines neuen Domizils suchte. Der Name Kapla stammt vom niederländischen Begriff für „Wichtelhölzchen“, Kabouter Plankjes.

von J. Gergen

1 Kommentare

  1. Christiane

    sehr schön! da haben ja wohl die kaplasteine nicht mal gereicht – müssen wir wohl mal nachlegen (mussten wir zu hause auch schon mehrmals – irgendwie sind das nie zu viele ;-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.